15. Mai 2024

Regionale
Klimaschutzprojekte

Oktober 2023

Jugend-Akademie

Im Rahmen des Klimaschutzprojekts „Cool Running“ steht in diesem Jahr ein Projekt ganz besonders im Focus: Am 14. Oktober organisieren das Einstein-Marathon-Team, der Software-Spezialist Wilken Group und die Initiative Plant-for-the-planet eine Jugend-Akademie und bilden 80 Schüler zu Klimabotschafter aus. Dafür suchen wir Jugendliche im Alter von 9 bis 13 Jahren. Anmelden kann man sich online über diesen Link.

Die Jugendakademie findet statt bei der Firma Wilken im Industriegebiet Jungingen. Um 9 Uhr geht es los mit Vorträgen und Work-Shops. Nach dem gemeinsamen Mittagessen um 12.30 Uhr folgt eine gemeinsame Pflanzaktion in der Nähe. Zum Abschluss um 16:30 Uhr sind dann auch Eltern und Lehrer mit eingeladen, wenn die Klimabotschafter ausgezeichnet werden. Infos zur Jugend-Akademie mit der Möglichkeit, sich auch gleich anzumelden, gibt es hier.

Unter dem Motto „Cool Runnings“ hat das Einstein-Marathon-Team vor drei Jahren ein Klimaschutzprojekt gestartet mit dem Ziel, alle Lauf-Events künftig klimaneutral zu gestalten und das Thema bei allen Veranstaltungen umzusetzen. Finanziert werden die Projekte von Cool Runnings durch die Beteiligung der Teilnehmer mit 1 Euro zusätzlich zu den Startgebühren, mit einem Euro pro Teilnehmer durch die Veranstalter und von einem Sponsoren-Pool, der sich insgesamt auch mit einem Euro pro Teilnehmer beteiligt. Seit 2020 wurden mit Cool Running bereits über 120.000 Euro gesammelt und damit Projekte unterstützt wie der Neubau einer PV-Anlage in Blaustein, eine große Baumpflanzaktion in Ersingen, Blühwiesenprojekte und Klimaschutzmaßnahmen bei allen Laufveranstaltungen wie Freie Fahrt für alle Teilnehmer bei allen Events, Ökostrom, Fahrradprämien, Textilien aus Recycling-Materialien finanziert. Außerdem wurden zusammen mit plant-for-the-planet über 30.000 Bäume gepflanzt. Siehe auch Initiative Ulm pflanz Bäume.

Folgende Firmen unterstützen das Klimaschutzprojekt Cool Running:

Sparkasse Ulm, Beurer, Liqui Moly, Bad Blau, Bossard, Gaiser, Seeberger SWU, Hensoldt, dm, DING, Teva, Toto-Lotto, Stadt Ulm, Stadt Neu-Ulm

Juli 2023

Pflanzaktion der Initiative „Go-plant-a-tree“

Wie bekommt man Privatleute dazu, mehr fürs Klima zu tun im eigenen Garten? Diese Frage hat sich eine kleine Gruppe um Holger Engels gestellt, und dafür auch gleiche ein Antwort gefunden: indem sie nichts für die Bäume, nichts für die Pflanzanleitung und nichts für die Beratung zahlen müssen. Daraus entstand das Projekt „Klimabaumaktion Ulm – Jeder Baum zählt“. „Cool Running und die Stadt Ulm stellen den Etat für 300 Bäume stehen zur Verfügung, und die Resonanz war sofort da: 160 Bäume wurden innerhalb von zehn Tagen bereits bestellt. Inzwischen sind alle Bäume verbucht. Herausgegeben werden sie zur Pflanzzeit im Oktober von der Organisation Go plant a tree. Die Lokale Agenda Ulm und Mitarbeiter des Ulmer BUND stellen Personal zur Beratung und helfen auf Wunsch beim Pflanzen. Weitere infos gibt es hier.

Finanziert werden die Projekte von Cool Running durch die Beteiligung der Teilnehmer mit 1 Euro zusätzlich zu den Startgebühren, mit einem Euro pro Teilnehmer durch die Veranstalter und von einem Sponsoren-Pool, der sich insgesamt auch mit einem Euro pro Teilnehmer beteiligt. Seit 2020 wurden mit Cool Running bereits über 120.000 Euro gesammelt. Damit wurden verschiedene Projekte wie der Neubau eine PV-Anlage in Blaustein, eine große Baumpflanzaktion in Ersingen, Blühwiesenprojekte und Klimaschutzmaßnahmen bei allen Laufveranstaltungen wie Freie Fahrt für alle Teilnehmer bei allen Events, Ökostrom, Fahrradprämien, Textilien aus Recycling-Materialien finanziert.

Weitere Infos:
Klimabaum-aktion Ulm
Bericht SÜDWEST PRESSE

November 2022

Pflanzaktion von SWU und Cool Running und ca. 100 Läuferinnen und Läufer

700 Bäume fürs Einstein-Marathon-Wäldle

Nikolaus bringt Bäume aus! Unter diesem Motto fanden zum Ausklang des Laufjahres 2022 am Sonntag zwei coole Events zusammen statt: Die große Pflanzaktion von SWU und Cool Running, dem Einstein-Marathon-Klimaschutzprojekt des und der Nikolauslauf des ASC Ulm/Neu-Ulm 011.

Rund 100 Läuferinnen und Läufer, Einstein-Marathon-Helferinnen und Helfer sowie Klimapartner und Klimaräte von Cool Running setzten am Wehr in Ersingen 300 Setzlinge in den Boden, drückten die Erde mit Schaufeln oder Laufschuhen fest und erschufen so die erste Hälfte des neuen Einstein-Marathon-Wäldle in Ersingen. Nochmal 400 Bäume werden im Lauf der Woche eingepflanzt. Insgesamt sind es 700 Bäume im Naturschutzgebiet, die künftig 16 Tonnen CO2 pro Jahr aufnehmen werden.

Das Projekt wurde initiiert und finanziert von der SWU, dem Klimaschutzprojekt Cool Running und dem Ausdauersportklub ASC Ulm/Neu-Ulm 011. Begleitet wurde die Pflanzaktion auch von Achim Gaus, dem Bürgermeister der Stadt Erbach, auf deren Gemarkung das Einstein-Marathon-Wäldle gepflanzt wurde, SWU-Marketing-Leiter Marc Fuchs, Projektleiter Klaus Weber (SWU) sowie dem Veranstalter-Team des Einstein-Marathons. Mit Harald Molle und Hans-Uli Thierer waren zwei amtierende und mit Holger Kissner (Stadt Ulm ) und Mario Mayer (Stadt Neu-Ulm) auch zwei neue Klimaräte mit dabei.

Künftig wird einmal im Jahr ein Lauf ins Einstein-Marathon-Wäldle organisiert, bei dem zusammen mit der SWU die Bäume auch gepflegt werden.

April 2022

SWU entwickelt eine ehemalige Brachfläche zu einem wertvollen Habitat

SUN Sportmanagement GmbH beteiligt sich an der Aufwertung durch eine Baumspende

Die SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH starten am 13.4.2022 auf der ehemaligen Kurzumtriebsplantage am Donaukanal ein aus ökologischer Sicht äußerst wertvolles Projekt. Die ökologische Verbesserung der Flächen erfolgt vor allem durch das Anlegen mehrerer Flachwasserzonen unterschiedlicher Tiefe, in denen bestimmte Tierarten (Frösche, Amphibien) einen neuen Lebensraum finden werden. Ergänzend dazu werden heimische Pflanzenarten angesiedelt.

Bislang ist dieses Gebiet als Ackerfläche ausgewiesen und zählt zum Überschwemmungsgebiet der Donau. Ziel der Maßnahmen ist eine Umgestaltung, damit eine dynamische Auenstruktur entsteht. Eine Heckenbepflanzung unter Freileitungen soll darüber hinaus künftig zwei Waldstücke miteinander verbinden. Dabei werden unterschiedliche Biotoptypen angelegt: artenreiche Fettwiesen, wechselnasse Mulden und dauerhafte Kleingewässer, Tümpel und Teiche zur Ansiedelung u. a. des Laubfrosches, Hartholz-Auwald uvm.

Bürgermeister Achim Gaus von Erbach lobt das Vorhaben „Wir freuen uns, dass dieses Projekt auf unserer Gemarkung umgesetzt werden kann. Damit haben wir ein repräsentatives Beispiel für Renaturierung direkt vor unserer Haustüre“. Auch die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm freuen sich über den Start:

„Wir haben uns sehr ausführlich damit befasst, wie wir hier einen optimalen Lebensraum für die heimische Pflanzen- und Tierwelt schaffen können. Das daraus entstandene Konzept ist sehr stimmig und bietet eine enorme Aufwertung der Fläche!“, so Klaus Eder, Geschäftsführer der SWU.

Ein Teilprojekt, die Bepflanzung mit heimischen Baumarten, wurde am 13.4.2022 gestartet. Dies hat auch symbolischen Charakter, da sich nun die Natur entwickeln kann.

Außerdem hat sich dabei eine Kooperation mit SUN Sportmanagement GmbH ergeben. SUN spendet die Baumsetzlinge für diesen Abschnitt. Diese Bäume bewirken eine nachhaltigen CO2-Bindung aus der Atmosphäre. Das unterstützt die Umweltziele des SUN und trägt dazu bei, dass dessen Laufveranstaltungen klimaneutral werden. Birgit Delago vom Einsteinmarathon-Management zieht einen Vergleich zum Marathon: „Der Umgang mit unserer Umwelt gleicht einem Langstreckenlauf. Es ist wichtig, dass wir schonend mit den Ressourcen umgehen und ausreichend Raum für Regeneration schaffen. Jeder einzelne Baum trägt positiv dazu bei. Wir freuen uns, dass uns dank der Unterstützung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern und vielen Klimapartnern an dem Projekt beteiligen können!“

 

Die Arbeiten am Flurstück 1685 Gemarkung Erbach werden bis ca. Oktober abgeschlossen sein. Danach werden die Flächen auch weiterhin beobachtet, so dass die sukzessive Ansiedelung bedrohter Tierarten dokumentiert werden kann.

Frühjahr 2022

Blühwiesenprojekt in Illerkirchberg

Eine weitere tolle Aktion für mehr Natur in Illerkirchberg unter der Schirmherrschaft des Einstein-Marathons gab es am 3. April: Im Rahmen des ersten Vorbereitungslaufs der Saison 2022 startete ein großes Blühwiesenprojekt: Vor dem Start - quasi „zum Aufwärmen“ - haben die Läufer und Läuferinnen an der neuen Sporthalle eine Blühwiese als wertvolle Bienen- und Augenweide für dieses und die kommenden Jahre eingesät. Der Boden wurde durch die Gemeinde Illerkirchberg vorbereitet. Es mussten die Samen ausgebracht und festgetreten werden. Später sollen noch Insektenhotels dazukommen.

Viele freiwillige Helfer aus Illerkirchberg folgten dem Aufruf und kamen mit Spaten und Eimer an die Sporthalle.  Zum Dank gab es hinterher ein kleines Frühstück für alle.

Oktober 2021

PV-Anlage auf dem Dach des Bad Blau

Video von der Einweihung der PV-Anlage in Blaustein: https://youtu.be/o83GjG5cAhc

Die ersten Anzeichen des Klimaschutzprojekts „Cool Running“ wird sichtbar. Auf dem Dach des Bad Blau wurden die Belastungsfähigkeit und die sonstigen Voraussetzungen für den Bau einer PV-Anlage geprüft. Mit dabei Jürgen Stübler, Geschäftsführer des Bad Blau, Markus Ebner vom Einstein-Marathon-Orga-Team sowie Moritz Fischer von der SWU und der Experte von der Firma actensys aus Weinheim. Die Veranstalter des Einstein-Marathons haben im Jahr 2020 das Projekt „Cool Running“ gestartet und mit der Unterstützung von Partner-Firmen und den Teilnehmern alle Events klimaneutral zu gestalten. Neben ca. 10.000 gepflanzten Bäumen im Jahr 2020 ist der Bau der PV-Anlage das erste große regionale Projekt zum Klimaschutz. Projektpartner sind das Bad Blau und die Stadtwerke Blaustein bzw. die Stadtwerke Ulm, die das Projekt technisch begleiten.

Auf einem Display im Bad Blau kann man live verfolgen, wieviel Ökostrom aktuell erzeugt wird und wieviel CO2 seit Inbetriebnahme eingespart worden ist.

Deine Nachricht an uns

FAQs

Findet der Firmenlauf 2024 virtuell oder real statt?

2024 findet der Firmenlauf wieder als Kombination aus virtuellem und realem Teil statt. Das bedeutet, dass du ab dem 30.04.2024 bis zum 14.05.2024 virtuelle Kilometer auf deinen eigenen Hausstrecken sammelst. Höhenmeter und Zeit sind dabei unwichtig. Wichtig ist nur Strecke, die erreicht wird.

Am 15.05.2024 wollen wir dann das große Finale vor Ort mit einer echten Laufveranstaltung feiern. Startschuss ist um 19:00 Uhr. Vom Donaustadion begebt ihr euch auf eine ca. 7 km lange Runde durch die Ulmer Friedrichsau, und lauft dann wieder im Stadion ins Ziel ein.

Wo und wie meldet man sich an?

Der Teamkapitän eines Firmenteams kann sich hier registrieren und den Teamnamen festlegen. Daraufhin erhält er einen Anmeldlink, den er ganz einfach an die Mitarbeiter seiner Firma weiterleitet. Die Kollegen melden sich über den Link selbständig mit dem korrekten Teamnamen an. Mit der Anmeldung ist für den Teamkapitän keine weitere Arbeit verbunden. Alle Teilnehmer sind automatisch für den virtuellen und den realen Firmenlauf angemeldet.

Anmeldeschluss ist am 05.05.024.

Zum realen Part kann man sich am 15.05.2024 zwischen 17:00 –18:30 Uhr vor Ort im Donaustadion nachmelden. Zur Startgebühr kommt eine Nachmeldegebühr über 5€.

Was kostet die Teilnahme?

Für Einzelstarter kostet die Startgebühr 31 €
Firmenteams zahlen ebenso pro Teilnehmer*in: 31 €. Die Rechnung über die Startgebühren verschicken wir nach dem Anmeldeschluss. In der Teilnahmegebühr ist ein Euro für das Projekt “Cool Running” enthalten. Es gibt auch die Möglichkeit der Nachmeldung vor Ort, dann kommen 4 € zur Startgebühr ( (31 €) dazu.

Darf man virtuell auch walken oder spazieren oder auf dem Laufband laufen?

Auch Walking- oder Spazierstrecken oder Läufe auf dem Laufband sind möglich. Wichtig ist, dass die Strecken aufgezeichnet und im System hochgeladen werden.

Wie funktioniert der Upload der gelaufenen Strecke für den virtuellen Firmenlauf?

Mit der Anmeldebestätigung erhält jeder Teilnehmer seinen individuellen Uploadlink. Dieser führt zu einem Formular, in dem der Name des Teilnehmers bereits fest hinterlegt ist. Im linken Block trägt man seine Laufdaten ein. Gelaufene Kilometer werden mit Komma erfasst.

Bei der Eingabe der Laufzeit sind die Doppelpunkte bereits hinterlegt, d.h. man gibt einfach die Zahlen ohne Doppelpunkt ein. Beispiel: Du bist 1 Stunde, 35 Minuten und 13 Sekunden gelaufen, dann gibst du die folgende Zahlenfolge ein: 013513.

Ein Foto der Laufaufzeichnung ist Pflicht. Wer keine Laufuhr oder App zur Aufzeichnung nutzen kann, der kann die Strecke auf einer Karte erfassen und davon das Foto hochladen. Auf jeden Fall ist zu beachten, dass pro Tag nur ein Upload möglich ist. Wer mehrere Läufe an einem Tag absolviert, addiert die Strecken und lädt die Summe der gelaufenen Kilometer hoch. Als Foto lädt man ein Foto der Aufzeichnung des längsten Laufes an diesem Tag hoch. Im rechten Block kannst du sehen, welche Läufe du bereits hochgeladen hast.

Kann man eine falsche Eingabe beim Upload der Strecke korrigieren?

Die Korrektur eines Eintrags ist nicht möglich. Man kann einen fehlerhaften Eintrag über das rote “X” löschen und dann einen neuen Eintrag erfassen

Wann ist der Anmeldeschluss und wie lange kann man Ergebnisse hochladen?

Anmeldeschluss für neue Teilnehmer ist am 05.05.2024
Ergebnisse der virtuellen Läufe kann man bis zum 14.05.2024, 12:00 Uhr hochladen.

Wo kann man sehen, wie viele Kilometer das Team aktuell gesammelt hat?

Auf der Seite Ergebnisse / Urkunden werden die hochgeladenen Kilometer laufend aktualisiert. Im Pull-Down-Menü LIVE Team auswählen und dann das entsprechende Team auswählen. Ergebnisse der virtuellen Läufe kann man bis zum 14.05.2024 12:00 Uhr hochladen.

Nachmeldungen zur realen Veranstaltung sind am 15.05.2024 zwischen 17:00 –18:30 Uhr vor Ort im Stadion möglich.

Kann ich vor Ort beim realen Lauf mein Gepäck abgeben?

Du kannst dein Gepäck in verschließbaren Taschen oder Beuteln vor dem Start (ab 17:30 Uhr) auf der Gegentribüne im Stadion abgeben und nach dem Lauf bis 21:00 Uhr dort wieder abholen. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung

Kann ich mich vor Ort im Donaustadion umziehen und duschen?

Du kannst am Veranstaltungstag die Umkleiden und Duschen unter der Haupttribüne des Donaustadions benutzen.

Zeitplan

Montag, 13. Mai 2024

12:00 – 17:00 Uhr: Ausgabe der Startunterlagen exklusiv an die Team-Kapitäne im Firmenlauf-Büro in der Leibnizstraße 5, 89231 Neu-Ulm. Die Unterlagen an die Einzelstarter werden am Veranstaltungstag ab 17.00 Uhr direkt im Stadion ausgegeben.

Mittwoch, 15. Mai 2024

17:00 – 18:30 Uhr: Startunterlagen-Ausgabe
18:00 Uhr: Beginn Unterhaltungsprogramm
19:00 Uhr: Start 10. AOK Firmenlauf Ulm/Neu-Ulm
21:00 Uhr: Siegerehrungen
23:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

FAQs

FAQ Team-Kapitäne

Wie erstelle ich ein Firmenkonto?

Solltest du noch kein Firmenkonto in unserem Anmeldeportal erstellt haben, kannst du dies unter: ulmerfirmenlauf2023 machen.

Kann ich Änderungen vornehmen?

Ja. Du kannst Änderungen in den allgemeinen Daten und in den Teilnehmerdaten selbständig vornehmen.

Ich benötige eine Bestellnummer auf der Rechnung. Kann ich diese irgendwo angeben?

Du kannst die Bestellnummer bei der Erstellung des Firmenkontos in das entsprechend benannte Feld eintragen.

Kann ich eine abweichende Rechnungsadresse angeben.

Ja. du kannst eine abweichende Rechnungsadresse in den allgemeinen Teilnehmerdaten angeben.

Wie erfolgt die Bezahlung?

Du erhältst nach dem Anmeldeschluss eine Rechnung.

Gibt es ein Mindestteilnehmeranzahl?

Eine Firmenanmeldung ist ab 5 Teilnehmern möglich. Möchtest du weniger als 5 Teilnehmer anmelden, verwende dafür bitte die Einzelanmeldung.

Sind Nachmeldungen möglich?

Nachmeldungen sind nach dem Anmeldeschluss nur noch vor Ort und gegen Barzahlung am Mittwoch, 24.05.2023 im Rahmen der Startunterlagenausgabe möglich.

Kann ich die Startplätze auf eine andere Person übertragen?

Bis zum Anmeldeschluss kannst du deine Teilnehmer an- und abmelden. Nach dem Anmeldeschluss (14.05.2023) sind Startplatz-Übertragungen nur noch vor Ort im Rahmen der Startunterlagenausgabe möglich

Welche Möglichkeiten zur Anmeldung der Teilnehmer habe ich?

1. Anmeldung per Link
2. Manuelle Anmeldung einzelner Teilnehmer
3. Import der Teilnehmerdaten per Upload

Ich habe meine Zugangsdaten vergessen? Was kann ich tun?

Du kannst im Login-Bereich ein neues Passwort anfordern oder eine Mail an info(at)firmenlauf-ulm-neu-ulm.de schicken

Ich bin nicht mehr Team-Kapitän. Kann das Firmenkonto eine Kollegin oder Kollege weiterführen?

Setze dich hierzu mit uns direkt in Verbindung und schicke uns eine Mail an info(at)firmenlauf-ulm-neu-ulm.de.

Können Anmeldungen nach dem Anmeldeschluss storniert werden?

Anmeldungen können nach dem Anmeldeschluss leider nicht mehr storniert werden.

Wann ist der Anmeldeschluss?

Der Anmeldeschluss für den 9. AOK Firmenlauf ist der 14.05.2023

Bei allen weiteren Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Übernachtung

Informationen und Angebote zu vielen Unterkünften in der Region sowie weitere Ausflugstipps für den Aufenthalt gibt es unter:

Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH (UNT)

Reservierung (Susanne Baumann und Karin Schmitz), Neue Str. 45, 89073 Ulm, Tel. 0731/161-2811, Fax 0731/161-1646,
[email protected], www.tourismus.ulm.de 

Anreise

ÖPNV:

Am Firmenlauf ist der Nahverkehr im gesamten DING-Gebiet für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie für alle Helferinnen und Helfer des Firmenlaufs kostenfrei. Es gilt die Startnummer oder Teilnahmebestätigung als Fahrschein.

Hier gilt das Kombiticket

Mit der Bahn:

Das Stadion erreichst Du vom Ulmer Hauptbahnhof aus mit der Straßenbahn Linie 1 Richtung Böfingen. Diese fährt alle 10 Minuten direkt zum Messegelände.

 

Infos

Für folgende Straßen ist am Veranstaltungstag zwischen 18:30 und 19:45 Uhr

Zu- und Abfahrt nur mit Einschränkungen möglich:

  • Schlangenweg (Ulm) Richtung Friedrichsau
  • Schubertstraße (Neu-Ulm) ab Herbelhölzle

Folgende Straße können am Veranstaltungstag zwischen 18:45 und 19:45 Uhr

mit dem Pkw nicht erreicht bzw. verlassen werden:

  • Insel (Neu-Ulm)
  • Adlerbastei (Ulm)

Wer am Veranstaltungstag in diesem Zeitraum sein Fahrzeug benötigt, den bitten wir dieses außerhalb der gesperrten Bereiche zu parken.

Umleitungsplan Donauradweg

Plan 2023

Ergebnisse

Hier geht's zu den Ergebnissen der letzten Jahre:

Ergebnisse 2024

Ergebnisse 2023

Ergebnisse 2022

Ergebnisse 2021

Ergebnisse 2020